Freitag, 18. Juli 2014

Workshop: „In der Sprache der Mathematik geschrieben“


Wir wurden gebeten, folgende Workshopeinladung weiterzuleiten:


Mathematische Methoden bilden eine wesentliche Grundlage zur Beherrschung unserer Alltagswelt. Mathematik gehört zum Grundwerkzeug der Naturwissenschaften und stellt eine Schlüsseltechnologie unserer Gesellschaft dar.

Warum ist das so? Galilei sagt "Die Philosophie ist ins große Buch des Universums eingeschrieben und dieses Buch liegt ständig offen vor unseren Augen. Aber dieses Buch kann man nicht verstehen, wenn man nicht zunächst seine Sprache begreift und das Alphabet zu entziffern versteht, in dem es geschrieben ist. Es ist in der Sprache der Mathematik geschrieben und seine Schriftzeichen sind Dreiecke, Kreise und andere geometrische Figuren, ohne die es keinem Menschen möglich ist, ein einziges Wort davon zu verstehen, ohne sie tappt man wie in einem finsteren Labyrinth umher."

Im Zuge des Workshop werden verschiedenste Aspekte von "Sprache der Mathematik" diskutiert und bearbeitet: von Bezügen zu den Naturwissenschaften (Physik, Biologie, etc.) und zu philosophischen Aspekten (z.B. Wittgensteins Sprachspiel), bis hin zu Alltagsaspekten wie "Symmetrie ist weit mehr als nur ein Sprachkonstrukt der Mathematik" wie der Designer des Daches des Münchner Olympiastadions, der Architekt Frei Otto, gemeint hat.

Termin: Anreisetag Montag, 4.8 bis Freitag, 8.8.2014
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Peter Paule, JKU


Bei Fragen wenden Sie sich gerne an judith.raab@akademie-traunkirchen.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen