Sonntag, 12. Mai 2019

Die Aktionsgemeinschaft

Vor vier Jahren entsand die Aktionsgemeinschaft ScheinkandidatInnen um kleine Studienvertretungen am Campus zu übernehmen [1], vor zwei Jahren dann die AG-leaks am Juridicum welche kaum Konsequenzen hatte [2], dieses Jahr soll es trotz der Skandale der Vergangenheit für die Aktionsgemeinschaft dann wirklich klappen auf BV- und UV-Ebene. Zur Not auch mit Gewalt. Daher droht die Aktionsgemeinschaft dem VSStÖ mit Hinblick auf eine mögliche gemeinsame Koalition mit der Alternative, die ÖH abzuschaffen. Blöd nur, dass es davon anscheinend einen Audiomitschnitt gibt. [3]
Das Vorstandsmitglied verschwand dann auch ganz schnell von der Homepage, man ist anscheinend auf Schadensbegrenzung aus. [4]

Für uns ist dieses Demokratieverständnis jedoch nicht wählbar. Wir sagen daher: geht wählen, aber setzt auf UV- und BV-Ebene eure Stimme mit bedacht. [5]



[1] leider kommt es immer wieder vor, dass sich für eine STV-Wahl keine KandidatInnen finden lassen. So zum Beispiel dieses Jahr in Koreanologie und einigen anderen
https://www.oeh.univie.ac.at/sites/default/files/CMS/Wahl%202019/2019_Kandidaturen.pdf

[2] https://diepresse.com/home/bildung/universitaet/5292480/Die-Folgen-der-AGLeaks

[3] https://wien.vsstoe.at/agwilloehabschaffen/

[4] https://twitter.com/evas_sager/status/1127201906852605952?s=19

[5] Der rote Vektor Mathematik wird auch noch eine kommentierte Wahlempfehlung abgeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen