Direkt zum Hauptbereich

Pride Month

Liebe Studierende,

anlässlich des Pride Month und in Bezug auf einen kürzlich aufgetretenen Vorfall an unserer Fakultät, ist es uns ein besonderes Anliegen, noch einmal unsere Grundsätze als Roter Vektor zu betonen. Diese gemeinsam getragenen Werte bilden das Fundament unserer Arbeit als Basisgruppe, da jede unserer Entscheidungen konsensual getroffen wird und zuallererst diesen Grundsätzen genügen muss.

In dieser Mail wollen wir vor allem zwei davon hervorheben. Zunächst verstehen wir uns als queer-feministisch und bemühen uns deshalb insbesondere darum, unsere Fakultät zu einem Ort zu machen, an dem sich jede*r willkommen fühlt. Leider herrscht jedoch nach wie vor in vielen Köpfen die Vorstellung einer „Natürlichkeit“ der heterosexuellen Paarbeziehung. Mit unserem Grundsatz zur Antiheteronormativität wollen wir außerdem ausdrücken, dass wir diese Einteilung in „natürlich“ und „unnatürlich“ strikt ablehnen.

Bedauerlicherweise sind wir auch an der Universität Wien noch nicht dort, wo wir uns gerne sehen würden. Gerade erst vor Kurzem sind vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen einige Passagen der Website von Professor Arnold Neumaier als queer-feindlich erkannt worden. Vom Rektorat wurden neue Richtlinien erlassen, doch ein offizielles Statement dazu blieb aus. Das bedauern wir und möchten so klar wie möglich festhalten, dass wir dem auf der Homepage dargelegten Weltbild diametral entgegenstehen.

Falls ihr euch tiefergehend für unsere Grundsätze oder unsere Arbeit interessiert, schaut gerne einmal bei uns vorbei und sprecht uns darauf an. In jedem Fall wünschen wir euch noch einen schönen Pride Month und hoffen, dass es euch gut geht!

Euer Roter Vektor

Kommentare